Die Struktur der Gesellschaft

Die Gesellschaft für Pferdemedizin e.V. wurde im Jahr 1991 mit dem erklärten Ziel gegründet, die Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Pferdemedizin sowie die Umsetzung der wissenschaftlichen Erkenntnisse in der Praxis zu fördern. Die Gesellschaft ist in das Vereinsregister eingetragen. Sie verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke und ist selbstlos und nicht eigenwirtschaftlich tätig.

Die Gesellschaft für Pferdemedizin versteht sich als ideale Interessensvertretung aller in der Pferdemedizin tätigen Tierärzte. Durch ihre große Mitgliederzahl ist sie inzwischen ein potentes Sprachrohr der Pferdetierärzte geworden und kann deren Interessen mit Nachdruck vertreten.

Die Gesellschaft verwirklicht ihren Auftrag durch die Einrichtung und Unterhaltung eines Dienstleistungszentrums, die Betreuung der Tätigkeit von Ausschüssen, die Aufarbeitung aktueller wissenschaftlicher Themen in Arbeitskreisen, die Publikation von wissenschaftlichen Arbeiten und Nachrichten sowie die Koordination von internationalen und regionalen wissenschaftlichen Veranstaltungen zur Fortbildung und Weiterbildung

Unsere Leistungen für Mitglieder

- Die Gesellschaft für Pferdemedizin (GPM) dient in erster Linie der wissenschaftlichen Kommunikation der Mitglieder untereinander.

- Die GPM berät auch bei juristischen und forensischen Problemen.

- Die GPM stellt auf Wunsch zu wissenschaftlichen Themen die entsprechende Fachauskunft und Literatur zur   Verfügung.

- Die GPM ermöglicht durch seine internationalen Verbindungen den Austausch von Tierärzten und Studenten.   Weiterhin ist sie bei der Suche nach einem Assistenten oder Praktikanten bzw. einer Stelle behilflich.

- Mit Informationsschriften der GPM werden die Mitglieder über aktuelle Themen sowie über die Tätigkeit der   verschiedenen Ausschüsse und Arbeitskreise mittels Rundbrief informiert.

- Die GPM vertritt die Interessen ihrer Mitglieder in der Berufspolitik

Schriften und Praxishilfen der GPM

Die Gesellschaft für Pferdemedizin e.V. erarbeitet in regelmäßigen Abständen neue Schriften und andere Praxishilfen, die über die Geschäftsstelle für die Mitglieder zu beziehen sind. Zur Zeit sind aufgelegt:

  • Röntgenleitfaden 2007
  • Leitlinien zur Aufklärungspflicht in der Pferdepraxis
  • Anmerkungen zum Antibiotikaeinsatz beim Pferd
  • Standards zur Durchführung von Pferdenarkosen in Praxis und Klinik
  • Tötung von Equiden
  • Merkblätter für Pferdebesitzer:
  • Autoschild: Tierarzt im Einsatz

In der Gesellschaft für Pferdemedizin e.V. werden Sie immer umfassend und prompt informiert und Ihre Interessen als Pferdetierarzt/-tierärztin nach außen effizient vertreten. Überzeugen Sie sich selbst.

Falls Sie noch Fragen oder Anregungen haben, stehen wir Ihnen gerne jederzeit in unserer Geschäftsstelle zur Verfügung.

Kollegiale Beratung für Mitglieder

Im Konsilium vertretene Pferdetierärzte und Fachleute anderer Berufszweige stehen für kollegiale Beratung zur Verfügung. Anfragen sind an die Geschäftsstelle zu richten. Der Tierarzt/ die Tierärztin wird kurzfristig mit den zu seinem/ihrem Problem aktuellen Informationen versorgt. Außerdem können dort Röntgen-Sonographie und Endoskopiebilder zusätzlich beurteilt werden.

Anfragen von Mitgliedern sind grundsätzlich schriftlich an die Geschäftsstelle zu richten und werden von dort an das Konsilium weitergeleitet. Die Haftung der Konsiliumsmitglieder und/oder der Gesellschaft aus der Beratertätigkeit ist ausgeschlossen.